Einer dieser guten Vorsätze

Für das kommende Jahr habe ich mir vorgenommen, meine Geschichte (noch will ich es nicht Roman nennen), an der ich sporadisch schon einige Monate – mittlerweile vermutlich sogar Jahre – mit größeren Unterbrechungen schreibe, fertig zu stellen und entweder selbst zu veröffentlichen oder Kleinverlagen zuzusenden. Um die Gesamtqualität zu verbessern und einen Einblick in professionelle Autorenarbeit zu erhaschen, mache ich außerdem einen Schreibkurs und will die Ergebnisse aus den Übungen hier im Blog veröffentlichen. Daher wundert euch nicht, wenn demnächst hier einige verschiedenartige Posts erscheinen, die so gar nichts mit dem Rest zu tun zu haben scheinen. Die Aufgabenstellung schreibe ich aber immer dazu.

Noch zur Information: Bei dem Kurs handelt es sich um Creative Writing von Jesse Falzoi und zum Schreiben benutze ich hauptsächlich Scrivener – einfach weil ich damit schon länger arbeite und das Programm sehr mag.