Verbessern eines perfekten Systems

V

Ich spiele seit Mitte vergangener Woche Bloodborne, den geistigen Nachfolger der Souls-Reihe. Bloodborne besitzt im Gegensatz zu seinen Vorgängern ein wesentlich offensiveres Kampfsystem: Man kann nicht mehr mit einem Schild blocken, sondern muss stetig Ausweichen um Schaden im Kampf zu vermeiden. Anstatt eines Schildes oder einer zweiten Klingenwaffe in der Sekundärhand, hält man nun eine Schusswaffe. Die Hauptwaffe in der Primärhand hat nicht nur einen schwachen und starken Angriff, sondern auch einen aufladbaren Schlag, der nicht nur mehr Schaden austeilt, sondern den Getroffenen zeitweise betäubt. Außerdem kann man die Primärwaffe in einer oder in zwei Händen führen. Das Umschalten geschieht durch Knopfdruck.

Wie in den Souls-Spielen kann ein Gegner, der benommen ist, durch einen besonders starken Angriff angegangen werden (Konter). Das Parieren eines gegnerischen Angriffs ist mit einem gezielten Schuss immer noch möglich. Ebenfalls vorhanden ist der Ausdauerbalken, der auf jede Angriffs- und Ausweichaktion reagiert.

Und nun der besondere Kniff: Da man auf Grund der neuen offensiven Kampfmechanik potentiell mehr Schaden einsteckt, gibt es nun ein System für das aktive Wiedererlangen der Gesundheitspunkte noch während des Kampfes (von den Entwicklern Regain-System genannt). Wird man getroffen, wird der Schaden zunächst nur vorläufig abgezogen; trifft man innerhalb weniger Sekunden den Gegner, so holt man sich das verlorene Leben zurück. Durch einen Spezialangriff kann man sich alles auf einen Schlag wiederholen.

Ich dachte bisher, das Kampfsystem der Souls-Spiele ließe sich nicht noch weiter verbessern. Doch, lässt es sich :).