Tagdark descent

„Yeah, I’m human. Are you?“

&

Ich habe nun SOMA durchgespielt – die erste Eigenentwicklung von Frictional Games seit dem schrecklich-schönen Amnesia: The Dark Descent. SOMA ist anders, weniger auf Horror getrimmt, sondern mehr auf unterschwelliges Unwohlsein. Philosophische Fragen werden aufgeworfen und zur Diskussion gebracht. Und das Setting wechselt vom 18. Jahrhundert in eine dystopische Zukunft. Achtung: In diesem...

Das neue Amnesia: Ein schweinegutes Spiel

D

Der Nachfolger meines Lieblings-Horrorspiels ist wesentlich subtiler als der Vorgänger, erfordert mehr Einsatz des Spielers und verlagert den Schwerpunkt des Schreckens vom Gameplay ins Storytelling. Nichts verdeutlicht dies mehr als der vollkommene Wegfall der Gesundheitsanzeige, des Inventarsystems und des begrenzten Laternenlichts. Das kann man mögen, muss man aber nicht. Ich mag es. Amnesia:...