brettspiel

In Essen wird gespielt

In der kommenden Woche öffnet die „Offline-Gamescom“ wieder ihre Pforten in Essen. Die SPIEL 2018 werde ich natürlich auch dieses Jahr besuchen. Habe ich mich die letzten Jahre immer mal wieder überraschen lassen und mich nicht sonderlich groß vorbereitet, so habe ich dieses Jahr einige Spiele ins Auge gefasst. Auch einige Projekte, die ich auf Kickstarter unterstützt habe, sind dieses…

Read More

Zurück in die Villen des Wahnsinns

Das erste Mal mit „Villen des Wahnsinns“ in Berührung kam ich zu Halloween 2012. Ich hatte mir das Spiel gekauft und wir wollten das zusammen in einer kleineren Runde spielen. Leider hatte ich mir vorher die Regeln nicht angeschaut und war nicht wirklich vorbereitet; wir alle waren der Meinung, dass man das Spiel trotzdem on-the-fly lernen könnte. Das funktionierte aber…

Read More

Auf nach Gloomhaven

Die letzte Descent-Kampagne unserer Spielgruppe ist schon seit ein paar Monaten beendet (es war „Schatten von Nerekhall“, für uns die mittlerweile dritte Kampagne nach „Die Reise ins Dunkel“ und „Labyrinth des Verderbens“). Aus terminlichen Gründen setzten wir danach einige Zeit aus und konzentrierten uns auf unsere parallel laufende Cthulhu-Kampagne (Pen and Paper). Zwischendurch wurde mal Star Wars Imperial Assault ins Auge…

Read More

Die Reise ins Dunkel

Descent, die Reise ins Dunkel – der perfekte Mittelweg zwischen Brettspiel und Pen and Paper Rollenspiel. Gestern starteten wir in kleiner Runde in eine erste Kampagne. Da mich (seit dem Pen and Paper Format #spitzestifte bei Rocketbeans TV) regelmäßig der Wunsch nach einer Runde Pen and Paper heimsucht, es aber bisher nie geklappt hat, macht mir das ungeheuer Spaß. Schon bald…

Read More