Aus meinem Kurzfazit bei Facebook: Bioshock Infinite ist übrigens wunderhübsch – kommt in Screenshots nur bedingt rüber, da man die sich ständig in Bewegung befindliche, schwebende Umgebung nicht sieht. Man kann sich richtig schön in die Story und das stimmige Setting fallen lassen. Über die Linearität kann ich auf Grund der actiongeladenen Kämpfe (ich sage nur: Schienen ;-)) hinwegsehen.
Diese „schöne Schönheit“ verwandelt sich im Laufe des Spiels in eine faszinierend-schreckliche Schönheit: Aufstände, zerstörte Straßen, aufbegehrende Menschenmassen und enorm viel Steampunk an dem man sich gar nicht satt sehen kann. Außerdem bietet die Story auf Grund ihrer Komplexität und Dichte jede Menge Diskussionsstoff. Ein Must-Play!