Abenteuer erfinden

A

In den letzten Wochen und Monaten habe ich eine Menge Literatur zum Thema Gestaltung und Entwicklung von Pen and Paper Abenteuern gelesen. Dabei geht es mir nicht nur darum, neue und interessante Stories bzw. Ideen für kommende Abenteuer zu entwickeln, sondern ich hege auch den Wunsch mein Call of Cthulhu Abenteuer „Schacht ins Ungewisse“ so anzupassen, umzuschreiben und zu ergänzen, dass ich es eventuell in Zukunft offiziell veröffentlichen kann =).

Meine Suche nach geeigneter Literatur habe ich ganz einfach bei Google begonnen. Erstaunlicherweise findet man dort gar nicht mal so viele Seiten, die auf Anhieb hilfreich sind. Hauptsächlich habe ich mich anschließend in Foren und Communities der in Deutschland großen Systeme (DSA, Cthulhu, Splittermond, …) herumgetrieben. Die bekannten Blogs der deutschen Verlage habe ich ebenso durchsucht wie bekannte Szene-Seiten wie etwa Teilzeithelden oder Orkenspalter.  Und ich konnte tatsächlich eine umfangreiche Liste an Literaturtipps zusammentragen. Und zwar nicht nur bezüglich der Entwicklung und Niederschrift von Abenteuern sondern auch Literatur zum Vorbereiten von Spielesitzungen und Improvisation am Spieltisch.

Die Beschaffung von physischen Ausgaben dieser Bücher kann allerdings schnell in die hunderte Euros gehen, da vieles nur noch antiquarisch verfügbar ist. Zum Glück gibt es für solche Fälle Onlineshops wie DriveThruRPG, bei denen man ganz viel Literatur im PDF Format erstehen kann. Dort habe ich mich erst mal ordentlich eingedeckt. Meine drei Lieblingsbücher sind dabei die folgenden:

  • Never Unprepared: The Complete Game Master’s Guide to Session Prep (Phil Vecchione; Engine Publishing) – Hier sollte der Titel selbsterklärend sein. Wirklich umfangreiche Sammlung an Tipps, Tricks und Vorgehensmodellen.
  • Masks – 1000 Memorable NPCs for Any Roleplaying Game (GnomeStew.com; Engine Publishing) – Auch hier findet sich im Buch genau das, was der Titel verspricht: Charaktere mit diversen Eigenschaften und kurzen Charakterisierungen für den Einbau in die eigene Geschichte.
  • Stealing Cthulhu (Graham Walmsley; Eigenverlag) – Wie „stiehlt“ man bestimmte Komponenten aus Lovecraft’s Romanen? Wie sind diese aufgebaut?

Vor ein, zwei Wochen erschien auch das aus meiner Sicht beste deutsche Buch zum Thema:  Abenteuer Gestalten von Andreas Melhorn (System Matters Verlag). Dies habe ich mir auch gekauft und kann sagen, dass es der perfekte Einstieg in das Thema ist. Es versteht sich nicht als Buch, das man von Anfang bis Ende durcharbeitet, sondern als eine umfangreiche Sammlung von Techniken, Tipps und Tricks zum Thema. Wer sich auch für die Gestaltung von Rollenspiel-Abenteuern interessiert oder auch selber Rollenspiel-Runden leitet, dem empfehle ich dieses Buch als erste Anlaufstelle zu allen Fragen rund ums Thema. Besonders geholfen haben mir die vielen unterschiedlichen Brainstorming-Techniken zur Plot-Entwicklung – vor allem deren genretechnischen Einordnungen.