Seit gestern ist der neue Diablo 3 Patch 2.4.0 auf den Live-Servern verfügbar; die fünfte Season beginnt morgen. Mich locken neue Patches und Seasons immer wieder vor den Rechner. Diesmal sind wieder einige interessante Änderungen dabei:

Greyhollow Island

Das neue Gebiet liegt in Akt V und ist direkt über einen Wegpunkt erreichbar. Greyhollow Island verfügt über komplett neue Umgebungsdesigns und Gegner, die jede Menge neue Gegenstände für einen bereit halten. Anders als noch im letzten Patch, hat dieses neue Gebiet diesmal keinen neuen Werkzeug-Gegenstand für das Lager versteckt.

Erweiterungen für vorhandene Gebiete

Bereits bekannte Gebiete werden vergrößert und bieten neue Aufgaben für Kopfgeldjäger. Die Ruinen von Sescheron bekommen den neuen Abschnitt „Eternal Woods“, Leorics Anwesen erhält den neuen Bereich „The Royal Quarters“.

Dungeon Sets

Wenn man eines seiner Klassen-Sets vollständig beisammen hat, kann man sich in Leorics Bibliothek einen Zugang zu einem maßgeschneiderten Set-Dungeon verschaffen. Davon gibt es laut Blizzard 24 verschiedene – jeder abgestimmt auf ein bestimmtes Set. Als Belohnung warten nicht etwa weitere Items, sondern Möglichkeiten zur kosmetischen Veränderung der getragenen Rüstung. Was genau das heißt, gilt es herauszufinden.

Aufwerten von Rifts

Als letzte große Änderung gibt es noch die Möglichkeit, Rifts durch die Ausgabe von Gold schwieriger zu machen und somit am Ende die Chance auf eine vierte Edelstein-Verbesserung zu haben. Gerade zu Beginn sehr sinnvoll.

Diese vier Änderungen und die zahlreichen neuen Rüstungsgegenstände und Waffen wecken wieder die Vorfreude in mir. Diablo 3 wird demnächst wieder angeworfen. Diesmal wähle ich vermutlich einen Mönch … glaube ich.