Spielt mehr Adventures!

S

Wie einige schon mitbekommen haben dürften, bin ich ein großer Fan von klassischen Adventure-Spielen und gut erzählten und geschriebenen digitalen Geschichten. Nicht erst seit der hier beschriebenen Blackwell-Reihe von Wadjet Eye Games, bin ich Fan des kleinen „Indie-Publishers“. Deren beide im Science-Fiction Setting angesiedelten Spiele Gemini Rue und Resonance sind ebenfalls ganz große Vertreter ihres Genres und können mit einer spannenden Geschichte und guten Rätseln aufwarten.

Nun kommt im Laufe der nächsten Woche das nächste Adventure aus diesem Hause auf den Markt. Um den jeweiligen Entwicklern und Wadjet Eye Games selber mit ein wenig kostenloser Werbung unter die Arme zu greifen, berichte ich hier darüber :). Erst letzte Woche sind drei Indie-Entwickler um das qualitativ hochwertige Episoden-Horroradventure The Last Door kurz vor der Aufgabe gewesen. Das kam ziemlich unvermittelt, konnte aber noch durch einige Spenden und den Direktverkauf von einzelnen Episoden abgewendet werden. Ich will nicht, dass Wadjet Eye Games und den dort veröffentlichenden Entwicklern das selbe Schicksal droht.

Das neue Spiel trägt den Titel Technobabylon und ist nun das dritte Adventure in Folge, welches in einem Cyberpunk-Szenario angesiedelt ist: Im Jahre 2087 ist Gentechnik und deren Anwendung im täglichen Leben nichts besonderes mehr, das suchterregende Netzwerk Trance hat fast jegliche menschliche Interaktion unnötig gemacht und die Stadt „Newton“ wird von einer scheinbar omnipräsenten, künstlichen Intelligenz gesteuert. Die beiden Ermittler Charlie und Max untersuchen eine Reihe von Morden, bei welchen den Opfern zuvor über Trance all ihr Wissen geklaut wurde. Wieder werden, wie für Spiele von Wadjet Eye Games üblich, mehrere Charaktere spielbar sein, deren persönliche Geschichten sich zu einem großen ganzen zusammenfügen werden. Wer auch nur halbwegs etwas für solche Szenarien und das Genre übrig hat, sollte bedenkenlos zugreifen. Wer noch zögert, dem kann ich Gemini Rue oder Resonance empfehlen, die beide zum Beispiel bei Good old Games momentan günstig zu erstehen sind. Oder aber man lädt einfach die Demo :-).


Noch ein kleiner Tipp in Sachen Adventures übrigens: Zak MacKracken Between Time and Space ist seit vergangener Woche als Director’s Cut verfügbar.